Was sind GeKo-Seminare?

Die analytisch ausgerichteten Hamburger Institute sind in einer Gemeinsamen Kommission (GeKo) zusammengefasst. In dieser Kommission hat man sich vor Jahren auf ein bestimmtes fünfsemestriges Seminarcurriculum geeinigt, in dem bestimmte Themen abgebildet werden und dessen Seminare jeweils den Ausbildungskandidaten aller GeKo-Institute kostenfrei offen stehen.

Inhaltlich orientierte man sich damals an den Inhalten der Anlage 1 der PsychTh-APrV und einigte sich auf Seminarinhalte, die nach damaliger Einschätzung gut in gemeinsamen Seminaren abgehalten werden konnten.

Die GeKo-Seminare umfassen:

Semester 1 (z. B. Sommersemester 2019)
AEMI: Psychiatrische Krankheitslehre inkl. Kinder- und Jugendliche (5 DS)
APH: Dokumentation und Evaluation von Behandlungsverläufen (2 DS)
DPG: Psychodynamik der Familie und Gruppe, Behandlungskonzepte der Paar-, Familien- und Gruppentherapie (6 DS)

Semester 2
MBI: Psychopharmakologie inkl. Kinder- und Jugendlichen-Behandlung (4 DS)
AEMI: Medizinische Grundkenntnisse für Psychologen (6 DS)
APH: Prävention und Dokumentation (2 DS)

Semester 3
IFP: Einführung in die Verhaltenstherapie (2 DS)
MBI: Psychoanalytische Kulturtheorie und Sozialpsychologie (2 DS)
AEMI: Psychotherapieforschung (2 DS)

Semester 4
APH: Einführung in die Gesprächspsychotherapie (2 DS)
MBI: Berufsethik, Berufsrecht, Kooperation mit dem beruflichen Umfeld (2 DS)
AEMI: Psychodiagnostische Testverfahren (2 DS)

Semester 5
APH: Geschichte der Psychotherapie
MBI: Analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie (2 DS)

Die Seminare der anderen Institute werden per Rundmail an alle Kandidaten veröffentlicht. Sie dürfen sich als APH-Kandidat jedoch auch direkt an die kooperierenden Institute wenden, wenn Sie Interesse daran haben, dort teilzunehmen. Nutzen Sie diese Gelegenheit!